Dr. Nora Küttel

NoraKuettel

Kontakt

Digitale Geographie
Institut für Geowissenschaften und Geographie
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Raum H4 R4.26
Von-Seckendorff-Platz 4
06099 Halle (Saale)
Link zur Anfahrt

Telefon: 0345/55-22512
Telefax: 0234/55-27168
nora.kuettel@geo.uni-halle.de

Sprechzeiten nach Vereinbarung


Vita

  • seit Juni 2021 Postdoktorandin im Fachgebiet Digitale Geographie an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • 2016-2021 Promotion an der Universität Münster mit dem Titel „When Art and Space meet … An ethnographic approach to the relationship of artistic practices and space in the city of Detroit“
  • 2016-2021 Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Arbeitsgruppe Stadt- und Regionalforschung an der Universität Münster
  • 2012-2015 Masterstudium an der HafenCity Universität Hamburg (Urban Design)
  • 2008-2012 Bachelorstudium an der Universität Hamburg und der University of Southampton (Geographie & Soziologie)

Publikationen

Andere Veröffentlichungen


Vorträge & sonstige Veranstaltungen

2024

  • „Lehren kreativer und künstlerischer Methoden in der Humangeographie: Eine Reflexion über verschwommene Grenzen, verworrene Gedanken und gegenseitige Unterstützung“, Vortrag gemeinsam mit Melike Peterson, Tagung Neue Kulturgeographie, Münster.
  • „Machtvolle Methoden: Storytelling und die Politiken kleiner und anderer Geschichten“ Sessionorganisation und -leitung gemeinsam mit Melike Peterson, Tagung Neue Kulturgeographie, Münster.
  • „Verlust im Wandel: Erfahrungsgeschichten und Emotionen ehemaliger Werftarbeiter*innen“. Vortrag, Humangeographisches Kolloquium, Institut für Geographie, Universität Jena.
  • Konzeption und Organisation der Tagung „Neue Ansätze kritischer Geovisualisierung“ am Design Campus der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle gemeinsam mit Boris Michel, Finn Dammann, Francis Harvey, Lea Bauer & Pablo Abend.

2023

  • „Künstlerisch-performative Zugänge zu Raum“. Sessionorganisation und -leitung, gemeinsam mit Lea Bauer, Kristine Beurskens, Eva Nöthen und Sabine Zahn, Deutscher Kongress für Geographie, Frankfurt a. M.
  • „Fotos in der Geographie: Herausforderungen der Verwendung von Fotografien in der geographischen Forschung“. Sessionorganisation und -leitung, gemeinsam mit Janina Dobrusskin, Deutscher Kongress für Geographie, Frankfurt a. M.
  • „Ins Feld, im Feld, aus dem Feld: Herausforderungen geographischer Feldforschung meistern“. Sessionorganisation und -leitung, gemeinsam mit Melike Peterson, Deutscher Kongress für Geographie, Frankfurt a. M.
  • „Verlust im Wandel“. Vortrag, Deutscher Kongress für Geographie, Frankfurt a. M.
  • „Labor, place, and loss in the transformations of East German shipyards“. Vortrag, Memory Studies Association 7th Annual Conference, Newcastle, UK.
  • „Loss in Transformation: Labor, Place, and Identity in East German Shipyards“. Vortrag, Konferenz „Deindustrialization and Reindustrialization Re-Connected. Comparing Developments in the Global South and the Global North from the 1970s to the Present Day“, Wien.
  • „Nichts gefunden, falsch gemacht, versagt: Slow Scholarship als Möglichkeit, das Ungehörte und Ungesagte in der Wissenschaft zuzulassen?“. Vortrag gemeinsam mit Melike Peterson. 7. Jahrestagung des Arbeitskreises Qualitative Methoden der Geographie und der raumsensiblen Sozial- und Kulturraumforschung des VGDH, Goslar.
  • „Loss in transformation: Labor, place, and identity in East German shipyards“. Vortrag, Jahrestagung des Arbeitskreises Labour Geography, Berlin.
  • „Bild/Sprache – Zines als Möglichkeit der Visualisierung von Krisen, Konflikten und Komplexitäten“. Workshop gemeinsam mit Melike Peterson (Bremen), Tagung Neue Kulturgeographie, Halle (Saale).
  • Paneldiskutantin bei der Eröffnung der Tagung Neue Kulturgeographie, Halle (Saale).

2022

  • Anleitung des Workshops „Kritische Kartographie & mental mapping“ im Rahmen einer Workshopreihe zu qualitativen Methoden am Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung, Bielefeld.
  • Dialog-Café mit der Künstlerin Nina Bendzko, 9. Internationale Waldkunstkonferenz „Kunst Natur Wandel“, Darmstadt. Eingeladen für ein Expertinnengespräch mit der Künstlerin.
  • „More than blight and trash – Artistic practices of seeking, finding, and recycling material in Detroit“. Vortrag, DéPOT Konferenz zum Thema „Transnationalizing Deindustrialization Studies“, Bochum.
  • Konzeption und Organisation der Tagung „Kritisches Kartieren sozialer Wirklichkeiten – Neue Formen und Ansätze kartographischer Wissensproduktion“ am Design Campus der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle gemeinsam mit Boris Michel, Finn Dammann, Francis Harvey, Lea Bauer & Pablo Abend.
  • „Teaching visual methods and critical mapping: On constructing and reflecting partial knowledges and contested urban histories“. Vortrag gemeinsam mit Boris Michel (Halle). Counter-mapping the City International Virtual Conference, online.
  • „The ‚accidental‘ and the ‚failed‘: Turning silent/ced moments in the field into data“. Vortrag, (Re)defining fieldwork: a virtual workshop, online.

2021

  • „Collage, Cut & Paste“. Zines als alternative Form der Kommunikation, Publikation und des Wissenstransfers. Workshop gemeinsam mit Melike Peterson (Bremen), Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie, Sektion Stadtforschung zum Thema „Arts-Based Research in der Stadt- und Raumforschung“, online.

2020

  • „Ist das Forschung oder kann das weg? Zufall und Scheitern im Forschungsprozess“. Vortrag gemeinsam mit Melike Peterson (Bremen). 4. Jahrestagung des Arbeitskreises Qualitative Methoden der Geographie und der raumsensiblen Sozial- und Kulturraumforschung des VGDH, Goslar.
  • „Weg von der Wahrheit, hin zur Geschichte. Eine autoethnographische Reflexion zu Persönlichkeiten des Feldes“. Vortrag gemeinsam mit Matthias Hoenig (Münster), Tagung Neue Kulturgeographie, Bonn, Session: „Differenz, Vermittlung, Begegnung“.
  • „Mehr als Worte“: Workshop zu kreativen Methoden und Forschungsansätzen in der Geographie. Workshop gemeinsam mit Melike Peterson (Bremen), Tagung Neue Kulturgeographie, Bonn.

2019

  • „Kunst als soziale Stabilisationsstrategie des urbanen Raumes?“. Sessionorganisation und -leitung, gemeinsam mit Kerstin Niemann (Hamburg), Deutscher Kongress für Geographie, Kiel.
  • „Das Feld im Kopf oder der Kopf im Feld? Eine Auseinandersetzung mit einem gewohnten Begriff“. Vortrag, Deutscher Kongress für Geographie, Kiel, Fachsitzung: „Die kritische soziale Praxis des Forschens: Positionen zum Verhältnis von Feldforschung und Verantwortung“.
  • „Thinking reflexive photography autoethnographically“.Vortrag, Annual Meeting AAG, Washington, DC, USA, Lightning Paper Session: Urban Cultural Studies.

2018

  • „The Artist and/in the City of Detroit“. Vortrag, Graduate Students‘ FREE SPACE Workshop im Rahmen der Biennale Sessions der Venice Architecture Biennale, Venedig, Italien.
  • „(Reflexive) Fotografie autoethnographisch denken? Ausschnitte meiner Feldforschung aus Detroit, MI“. Vortrag, Workshop des AK Qualitative Methoden in der Geographie und der raumsensiblen Sozialforschung, Goslar.
  • „The Artist and/in the city of Detroit – an ethnographic approach“. Vortrag, Annual Meeting AAG, New Orleans, USA, Session: „Recovery and Change in City Spaces“

2017

  • „The artist and/in the city of Detroit – an ethnographic approach“. Vortrag, Deutscher Kongresses für Geographie, Tübingen, Fachsitzung: „Geographie als Erkenntnispraxis – Wege aus dem Fliegenglas“
  • „Creative networks and creative spaces in Detroit, Michigan“, Annual Meeting AAG, Boston, USA, Posterpräsentation.

Bisherige Lehrveranstaltungen an anderen Universitäten

  • Seminar: Kunst, Kultur und Raum (B.Sc. & Zwei-Fach-Bachelor Geographie, Universität Münster)
  • Seminar: Stadtentwicklung von unten: Möglichkeiten, Erfolge und Grenzen einer selbstgemachten Stadt (B.Sc. & Zwei-Fach-Bachelor Geographie, Universität Münster)
  • Seminar: Metro Detroit: Ein Paradebeispiel für die post-industriellen USA? (B.Sc. & Zwei-Fach-Bachelor Geographie, Universität Münster)
  • Seminar: Raumtheorien (B.A. Kultur der Metropole, HCU Hamburg)
  • Seminar: Aktuelle Entwicklungen US-amerikanischer Großstädte (B.Sc. & Zwei-Fach-Bachelor Geographie, Universität Münster)
  • Seminar: Der Rust Belt im Nordosten der USA (B.Sc. & Zwei-Fach-Bachelor Geographie, Universität Münster)
  • Seminar: Aktuelle Prozesse der Stadtentwicklung in europäischen Großstädten (B.Sc. & Zwei-Fach-Bachelor Geographie, Universität Münster)
  • Exkursion: Berlin – Paris (7 Tage, gemeinsam mit Yann-Olivier Kersaint) (B.Sc. & Zwei-Fach-Bachelor Geographie, Universität Münster)